Ausgestattet mit kurzen Flügeln, breiten Paddeln und mit Lauten, die nicht unbedingt als Singstimme zu bezeichnen sind, will der Paddelige Pinguin nicht mit den anderen Tieren spielen, da sie alles viel besser können als er: Laufen, Klettern, Singen. Stattdessen ist er der Held in seinen Träumen. Erst als eine Möwe vorbeikommt und ihn bewundert, weil er so elegant tauchen und schwimmen kann, ändert sich Pinguins abweisende Haltung und er gewinnt echte Freunde.